Herzlich willkommen

auf der Homepage des Skiclub Rottenburg a. d. Laaber
 

Herzlich willkommen

Auch heuer haben wir wieder ein interessantes und abwechslungsreiches Programm aufgestellt. Wir freuen uns besonders über eine zahlreiche Beteiligung an unseren Veranstaltungen und Fahrten.

Alle Mitglieder und interessierte Wintersportfreunde sind dazu herzlich eingeladen.


Wir wünschen euch eine sonnige und unfallfreie Sommersaison 2018.

Eure Vorstandschaft
des Skiclub Rottenburg e.V.
 

__________Aktuelles aus der Presse__________

Schnupperkurs Klettern für Kinder des Skiclubs

Einverständniserklärung ist notwendig

Am Freitag, 3. August findet der kostenlose Schnupperkurs Klettern für Kinder im Kletterzentrum Landshut statt. Damit die gemeldeten Kinder auch teilnehmen können, müssen sie bei der Abfahrt eine von den Erziehungsberechtigten unterschriebene Einverständniserklärung abgeben. Diese ist auf der Homepage „DAV Kletterzentrum Landshut – Service – Downloads –  Einverständniserklärung für Jugendliche“ herunterzuladen. Die Einteilung der zwei Gruppen ist auf der Homepage des Skiclubs ersichtlich. Die Abfahrt für beide Gruppen vom Haus der Vereine am Volksfestplatz: für die Gruppe 1 (Kurs von 10.00 – 12.00 Uhr)  um 9.00 Uhr, für die Gruppe 2 (Kurs von 12.00 – 14.00 Uhr) um 11.00 Uhr, da man 20 Minuten vor Kursbeginn anwesend sein muss. Ansprechpartner ist Anton Heckner Tel. 08782/1022.
 

Teilnehmer am kostenlosen Schnupperkurs Klettern

Kletterzentrum Landshut, am Freitag, 3. August 2018 von 10.00 – 12.00 Uhr und 12.00 – 14.00 Uhr
Fahrt mit den Bürgerbussen: Abfahrt am Haus der Vereine am Volksfestplatz

Gruppe 1: Abfahrt 9.00 Uhr
1    Hammerl Jannik
2    Hammerl Melina
3    Holzner Benedikt
4    Holzner Johanna
5    Hayer Hannah
6    Rötzer Jana
7    Rötzer Felix
8    Reisinger Timo
9    Schmid Antonia
10  Schmid Eva
11  Wölfl Franziska
12  Wölfl Luisa
13  Schiller Philipp
14  Schiller Jennifer
15  Zach Simon
16  Rohrmeier Franziska

Gruppe 2: Abfahrt 11.00 Uhr
1    Wolfsteiner Eva
2    Falter Annalena
3    Stöckl Anna
4    Buchner Marie
5    Dirnberger Simona
6    Schwabl Magdalena
7    Wachinger Franziska
8    Neumaier Lukas
9    Neumaier Katharina
10  Huber Johanna
11  Danzer Lea
12  Ecker Leni
13  Danzer Hanna
14  Mösenlechner Michael
15  Daffner Caroline
16  Huber Lucas

Statt mit Skiern mit dem Bike in den Bergen

Für die 13 Moutainbiker des Rottenburger Skiclubs war der viertägige Bike-Ausflug am vergangenen Wochenende nach Saalbach-Hinterglemm ein  unvergessliches Erlebnis. Trotz Dauerregen und kühlen Temperaturen am Donnerstag und Freitag hatten die Teilnehmer jede Menge Spaß im Matsch! Bei wesentlich besserem Wetter nutzten die Rottenburger Moutainbiker am Samstag und  Sonntag ausgiebig die Jokercard, mit der sie kostenlos mit den Seilbahnen die Berge erklimmen konnten, um die langen Trailabfahrten wie den Hacklbergtrail, die XLine oder die MilkaLine abzufahren.

Gut vorbereitet bringt Sicherheit

Vor den praktischen Übungen erklärte Martin Kolmeder den Teilnehmern die optimale Sitzposition und gab wichtige Ratschläge für den Bikecheck vor jeder Tour.

Mountainbike-Fahrtechnik-Training für jung und älter

Neun Mountainbiker unterschiedlichsten Alters nutzten die Gelegenheit des Mountainbike-Fahrtechnik-Trainings, das der Skiclub in Zusammenarbeit mit dem DAV-Mainburg seinen Mitgliedern vergangenen Samstag angeboten hatte, um unter Leitung von Martin Kolmeder ihr fahrerisches Können zu verbessern. Während es in diesem Training um die Vermittlung von Grundtechniken, Einstellung der Sitzposition, Bikecheck vor der Tour, Übungen zu Balance, Belastung, Bremsen, Steuern und das Umsetzen der Grundlagen im einfachen Gelände ging, liegen die Schwerpunkte des Fahrtechnik-Trainings am Samstag, 21. Juli auf: Technik im Gelände, Bewältigung steiler Anstiege, optimale Linienwahl im Gelände, Spitzkehren, Stufen und Steilabfahrten. Nähere Informationen finden die Interessenten im Programmheft, auf der Homepage oder erfahren sie von Florian Wittmann Tel. 0171/2285167, der auch die Anmeldungen entgegen nimmt.

Dritter Inlinekurs für Kinder

Nachdem die Begeisterung und die  Beteiligung der Kinder bei den Inlinekursen so groß war, bietet der Skiclub Rottenburg am Samstag, 21. Juli nochmals einen Inlinekurs als Aufbautraining zur Verbesserung der Geschicklichkeit und des Gleichgewichts, des Gleitens und Bremsens und des Kurvenfahrens an. Aus versicherungstechnischen Gründen ist die Mitgliedschaft Voraussetzung, An dem Kurs, der von 10.00  - 11.30 Uhr auf dem Übungsgelände der Verkehrsschule neben der Mehrzweckhalle stattfindet, können auch Anfänger teilnehmen. Da Sicherheit vorgeht, wird nur mit  Schutzausrüstung – Helm, Ellbogen-, Knie- und Handgelenkprotektoren – gefahren. Anmeldungen bei Michaela Graf Tel. 5979914 oder Anton Heckner Tel 08782 1022.

Schweißtreibend aber schön

Von der Moutainbik-Tour I waren alle begeistert

Zur Moutainbike-Tour I des Skiclubs am vergangenen Wochenende rund um Deggendorf konnte Guide Flo Wittmann 15 Mitradler begrüßen.Von Deggendorf ging es auf abwechslungsreichen Streckenabschnitten hoch zum Breitenauriegel (1114m), wo man die tolle Aussicht genoss, und weiter zum   Landshuter Haus. Nach der willkommenen Pause und Stärkung war die Abfahrt des Flow-Country-Trails am Geisskopf ein Highliht. Während der Großteil auf anspruchsvollen Trails nach Deggendorf zurückfuhr, genossen einige die rasante Rückfahrt auf der Ruselbergstraße. Als die 16 Mountainbiker wieder am Ausgangspunkt waren, zeigten die Tachos ca. 35 km und 1300 Hm an. Weitere Mountainbike-Veranstaltungen sind auf der Homepage www.skiclub-rol.de zuentnehmen.

22 Kinder waren vom Inline-Kurs begeistert

Nachdem beim Inlinekurs des Skiclubs Ende April nicht nur die Resonanz so groß war, sondern auch die Begeisterung der Kinder, entschlossen sich die Organisatoren, Michaela Graf  und  Anton Heckner, einen zweiten Kurs
anzubieten. Um auf das unterschiedliche Niveau der 22 Kinder individueller einzugehen, sprang kurzfristig noch Simone  Loibl ein, so dass auch diesmal wieder in drei Gruppen – Anfänger, Fortgeschrittenen und Könner – geübt werden konnte.  Nach eineinhalb Stunden waren die Kinder „platt“, aber voll begeistert. Als Belohnung für ihre Fortschritte und für den Eifer, mit dem sie ihre gestellten Aufgaben übten und umsetzten, gab es als „Stärkung“ Gummibärchen.