Herzlich willkommen

auf der Homepage des Skiclub Rottenburg a. d. Laaber
 

Herzlich willkommen

Auch heuer haben wir wieder ein interessantes und abwechslungsreiches Programm aufgestellt. Wir freuen uns besonders über eine zahlreiche Beteiligung an unseren Veranstaltungen und Fahrten.

Alle Mitglieder und interessierte Wintersportfreunde sind dazu herzlich eingeladen.


Wir wünschen euch eine sonnige und unfallfreie Wintersaison 2016/2017.

Eure Vorstandschaft
des Skiclub Rottenburg e.V.
 

Dank für 30 Jahre Engagement im Präsidentenamt

Am Freitag fand die Jahresabschlussfeier des Rottenburger Skiclubs statt. Das Gitarrenduo Anna Graf und Willi Zirngibl, sowie Rudi Marklstorfer (Trompetensolo) sorgten für die musikalische Umrahmung. Großen Applaus bekam der neunjährige Philipp Schiller für seinen Soloauftritt mit der Kinderquerflöte. Für ihr Engagement im Verein überreichte Präsident Georg Wittmann einigen „Arbeitern“ sowie der Vereinswirtin Marianne Eigenstetter kleine Präsente. Vizepräsident Hans Graf (l.) überraschte mit einem kleinen Präsent den Präsidenten für die 30 Jahre, in denen er die Geschicke der früheren Skiabteilung und des heutigen Skiclubs leitete und leitet, bevor es bei der anschließenden Verlosung sechs Überraschungspäckchen zu gewinnen gab. Während des Abends fand die Chronik der vergangenen Saison großes Interesse, wobei so manche Erinnerung aufgefrischt wurde.

Skiclub -Weihnachtsfeier mit Rekordbesuch

Große Resonanz fand auch heuer wieder die Weihnachtsfeier, denn mit über 100 Mitgliedern war das Vereinslokal bis auf den letzten Platz gefüllt
Das vereinsinterne Gitarrenduo Anna Graf / Willi Zirngibl sorgte mit „Hallelujah“ von Leonard Cohen und „Happy Xmas“ von John Lennon – beide gesungen von Anna Graf – für vorweihnachtliche Stimmung bei der Weihnachtsfeier des Skiclubs.

Das Vereinslokal war bis auf den letzten Platz gefüllt

Zu der am vergangenen Freitag abgehaltenen Weihnachtsfeier des Rottenburger Skiclubs waren neben den Übungsleitern und aktiven Helfern erfreulicherweise auch viele Mitglieder erschienen und einige Sponsoren und Gönner, was Präsident Georg Wittmann besonders freute. Mit der Rekordbeteiligung von über 100 Mitgliedern war das Vereinslokal Eigenstetter bis auf den letzten Platz gefüllt. Nach dem gemeinsamen „Weihnachtsessen“ sorgten das Gitarrenduo Anna Graf, auch Gesang, Willi Zirngibl und Rudi Marklstorfer mit einem Trompetensolo für die musikalische Umrahmung der vorweihnachtlichen Feier. Während das Gedicht „Fragenreiche Zeit“ besinnlich stimmte, entlockten die heiteren Geschichten „Klein Fritzchen und der Kirchenbesuch “ und „Eine fast wahre Weihnachtsgeschichte zum Vorlesen“ den Anwesenden mehrmals ein Schmunzeln und Lachen. Besonders großen Applaus bekam der 9-jährige Philipp Schiller für sein Solo mit der Kinderquerflöte. Für ihr Engagement im Verein überreichte Präsident Wittmann einigen „Arbeitern“ und der Vereinswirtin Marianne Eigenstetter kleine Weihnachtsgeschenke und humorvoll überraschte Vizepräsident Hans Graf mit einem kleinen Präsent Präsident Wittmann für seine 30 Jahre als Vorstand der früheren Skiabteilung und des jetzigen eigenständigen Skiclubs, bevor es bei der anschließenden Weihnachtsverlosung sechs Überraschungspäckchen zu gewinnen gab. Während des Abends fand die Chronik der vergangenen Saison großes Interesse, wobei so manche Erinnerung aufgefrischt und mit entsprechenden Kommentaren intensivst begutachtet wurde. Bei Plätzchen und Glühwein saß man noch lange in gemütlicher Runde im Vereinslokal Eigenstetter beisammen.

Fit für die Wintersaison

Kinderskigymnastik findet wieder regen Zuspruch

Mit fast 50 motivierten und interessierten Kindern, das Bild zeigt die 1. Gruppe, startete der Skiclub am vergangenen Donnerstag seine Kinder- und Jugendskigymnastik.Unter der bewährten Leitung von Michaela Graf, Nathalie und Michaela Biberger, Renate Zieglmeier und Manja Köckritz verbessern die bewegungshungrigen Nachwuchsasse  Koordination und Beweglichkeit und steigern ihre Fitness, um gut vorbereitet für die bevorstehende Wintersaison zu sein. Die Übungseinheiten finden in zwei Gruppen jeweils donnerstags von 16.00 – 17.00  Uhr und von 17.00 -18.00 Uhr in der Mehrzweckhalle statt: Teilnahmevoraussetzung ist aus versicherungstechnischen Gründen die Vereinsmitgliedschaft. Die Anmeldung für die Ski- und Snowboardkurse, die an den letzten beiden Januarwochenenden stattfinden, erfolgt im Reisebüro Amberger mit dem ausgefüllten Vordruck, der von der Homepage www.skiclub-rol.de heruntergeladen werden kann.

Skitestfahrt – ein optimaler Saisonstart

„Skifahrerherz was willst du mehr,“ zum Saisonstart Pulverschnee und unverspurte Abfahrten so könnte es weitergehen.
Auch wenn sich die Sonne noch nicht zeigte, waren die Rottenburger Brettlfans von den optimalen Schneeverhältissen begeistert.

Am Samstag Neuschnee und Sonnenschein

Am vergangenen Wochenende startete der Skiclub Rottenburg sein Fahrtenprogramm mit der schon traditionellen, mehrtägigen Skitestfahrt nach Sölden. Entgegen der schlechten Wettervorhersage kamen die „Tester“ auf dem Rettenbach- und Tiefenbachferner am Samstag voll auf ihre Kosten, denn bei 20 cm Neuschnee und  ab ca. 11:00 Uhr Sonnenschein und angenehmen Temperaturen hätte der Saisonstart nicht optimaler sein können. Während am Samstag hauptsächlich die neuesten Allmountain-Skier der renommierten Firmen getestet wurden, waren bei diesen idealen Schneeverhältnissen am Sonntag mehr die Race- und Slalomcarver gefragt. Um nicht unnötig Zeit zu verlieren, tauschte man häufig untereinander und, da man deutliche Unterschiede bei den Skiern merkte, fachsimpelte man noch während und nach den Abfahrten fachmännisch über die Fahreigenschaften der unterschiedlichen Modelle und Fabrikate. Die Möglichkeit, Schuhe zu testen, wurde ebenfalls genutzt und hier zeigte es sich, dass man erst nach einigen Abfahrten merkt,  wie entscheidend der Flex ist. Abends kam dann die Geselligkeit nicht zu kurz und auf der Heimfahrt war man sich einig, dass dieser vom Skiclub und Sport Bauer aus Pfaffenhofen organisierte Skitest die Erwartungen wieder voll erfüllt hatte.

Schnäppchenjäger waren schnell fündig

Groß war der Andrang bei der Suche nach dem passenden Skiern und Skischuhen.
Der Service der fachkundigen Ski- und Bindungseinstellung wurde von vielen wahrgenommen.

Der Skibasar fand wieder großes Interesse

Der vom Skiclub Rottenburg am Wochenende angebotene Skibasar fand auch heuer wieder große Nachfrage. Als pünktlich um 9:00 Uhr geöffnet wurde, fanden sich die zahlreichen Schnäppchenjäger schnell zurecht, da das vielfältige Angebot für den Wintersport sehr übersichtlich angeordnet war. Innerhalb kurzer Zeit waren viele bei ihrer Suche erfolgreich und bei Fragen hinsichtlich Ski- oder Stocklänge, Schuhgröße und anderen Unklarheiten gaben die Übungsleiter fachkundige Auskunft. Wenig Nachfrage herrschte bei der Skioberbekleidung, obwohl auch hier gute  Markenkleidung angeboten wurde. Zugleich wurde der Service der Skieinstellung vor Ort durch Sport Grimm von vielen wahrgenommen. Um die Wartezeit etwas erträglicher zu machen, standen kostenloser Kaffee und Kuchen bereit. Auch wenn nicht alle fündig wurden, zeigte es sich wieder, dass der Skibasar zum einen eine ideale Fundgrube ist und zum anderen, dass man funktionsfähige, gebrauchte Schuhe, Skier etc. günstig zum Verkauf anbieten kann, so dass der Skibasar eine sinnvolle und kostengünstige Tauschbörse ist.

Georg Wittmann wieder Präsident des Skiclubs

(v.l.) 2. Bürgermeisterin Mathilde Haindl wünschte der neu gewählten Vorstandschaft Sportwart Florian Wittmann, Präsident Georg Wittmann, Beitragskassier Gerhard Holzner, Beistitzer Melanie Mohler, Schriftführerin Beate Dasch, Hauptkassier Anton Heckner und 2. Präsident Hans Graf. Nicht auf dem Bild Beisitzer 1. Bürgermeister Alfred Holzner, alles Gute für die kommenden vier Jahre.

Ski- und Snowboardkurse am 21./22. und 28. Januar

Bei der vor kurzem abgehaltenen Jahreshauptversammlung konnte Präsident Georg Wittmann neben den anwesenden Übungsleitern, Helfern und Vereinsmitgliedern auch 2. Bürgermeisterin der Stadt Rottenburg, Mathilde Haindl begrüßen. Nach der Begrüßung und der Feststellung der Beschlussfähigkeit gedachte man der verstorbenen Vereinsmitglieder. Bürgermeisterin Haindl würdigte die familienfreundliche Jugend- und Breitensportarbeit und das reichhaltige, umfangreiche Angebot während eines Jahres und den äußerst kameradschaftlichen Zusammenhalt der gesamten „Mannschaft“. Im Namen der Stadt dankte Haindl den Verantwortlichen, allen voran Präsident Georg Wittmann, allen Übungsleitern und  Helfern für ihre geleistete Arbeit und ihren engagierten Einsatz und wünschte eine unfallfreie Wintersaison.

Einstimmig wurde das von Schriftführerin Beate Dasch verlesene Protokoll der letzten Hauptversammlung vom 23.10.2015 genehmigt.  Die Ressortleiter/innen   Beate Dasch für Veranstaltungen Skibasar, Winterwanderung und Volksfestauszug, Melanie Mohler für Fitness, Hans Graf für Indoor-Cycling und Moutainbiken, Anton Heckner für die Ski- und Snowboardkurse und Georg Wittmann für das Fahrtenprogramm konnten von einer äußerst großen und regen Beteiligung der Vereinsmitglieder bei den jeweiligen Veranstaltungen berichten. In seinem Bericht als Präsident erinnerte Wittmann an drei Vorstandsitzungen, an die Teilnahme bei den verschiedensten Jubiläumsveranstaltungen des TSV Rottenburg und die regelmäßigen internen Fortbildungen. Ferner war äußerst erfreut, dass immer wieder junge Leute die Ausbildung zum Übungsleiter bzw. Instructor auf sich nehmen, so dass der Verein keine Nachwuchssorgen hat. Das umfangreiche und vielfältige Programm und die abwechslungsreichen Aktivitäten des abgelaufenen Vereinsjahres bestätigen, dass der Skiclub Rottenburg mittlerweile zurecht ein Ganzjahresverein ist. Sein Dank galt allen Ressort-, Übungsleitern und Helfern für ihren Einsatz und ihre Mithilfe, denn nur so konnten die verschiedensten Veranstaltungen reibungslos abgehalten und durchgezogen werden. Dass der Verein auf gesunden Füßen steht, zeigte der Kassenbericht von Anton Heckner. Im Auftrag der Steuerkanzlei Götz und Greiner, bei der die Kasse vierteljährlich geprüft wird, hatte anschließend 2. Vorstand  Hans Graf die Entlastung des Kassiers und der gesamten Vorstandschaft beantragt, die einstimmig erteilt wurde.

Bei der anstehenden Neuwahl der Vorstandschaft gab es nur eine Änderung. Zum Sportwart wurde Florian Wittmann gewählt, ansonsten wurde dem bewährten Team einstimmig und ohne Enthaltung für weitere vier Jahre das Vertrauen gegeben: Präsident Georg Wittmann, 2. Präsident Johann Graf, Schriftführerin Beate Dasch, Hauptkassier Anton Heckner, Beitragskassier Gerhard Holzner und die zwei Beisitzer Melanie Mohler und 1. Bürgermeister Alfred Holzner. 

Im Punkt Programmvorschau wies Georg Wittmann auf die nächsten Veranstaltungen Skibasar, Kinderskigymnastik und Skitestfahrt hin. Insgesamt hat sich das bewährte Programm der letzten Jahre kaum geändert. Die Ladyskifahrt wird beibehalten, auch wenn ab heuer die Männer mittwochs wieder den vollen Preis zahlen müssen. Dafür können Männer ab heuer dienstags zum Jugendtarif Skifahren.  Er erinnerte, dass die Ski-und Snowboardkurse an den letzten beiden Januarwochenenden stattfinden. Die Anmeldungen für die Ski- und Snowboardkurse sowie für alle Skifahrten werden im Reisebüro Amberger entgegengenommen. Im Programmheft, das ab 5. November in Rottenburger Geschäften aufliegt,  oder im Internet unter www.skiclub-rol.de findet man sämtliche Veranstaltungen, die aber auch in der örtlichen Presse rechtzeitig bekannt gegeben werden. 

Nach dem Punkt Wünsche und Anträge dankte der wiedergewählte Präsident Georg Wittmann allen für die geleistete Arbeit, besonders aber galt der Dank allen Firmen und Betrieben, dem Landkreis und der Stadt Rottenburg für ihre bereitwillige Unterstützung bei den verschiedenen Anlässen. Mit dem Wunsch eines schneereichen Winters und einer unfallfreien Saison schloss Wittmann die harmonisch verlaufene Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen und lud zugleich zu der am 25. November im Vereinslokal Eigenstetter stattfindenden Weihnachtsfeier ein.